Motorboot

Kategorie A   

1. Schritt: Freude

Sie verbringen einen unvergesslichen Tag mit Freunden auf dem See. Sie fahren bei Sonnenuntergang auf die St. Petersinsel. Sie lassen die Seele baumeln und erholen sich vom Alltagsstress...

Um den Schiffsführerausweis Kat. A (Motorschiffe ab 6 KW) zu erlangen, gibt es keinen Lernfahrausweis.

Sie füllen ein Gesuchsformular aus, senden dieses mit zwei Passfotos, einem Sehtest und der Bestätigung Ihrer Personalien an das SVSA des Kanton Bern. Sie erhalten dann ein Bewilligungsschreiben und die Referenznummer für die Anmeldung zur theoretischen und praktischen Prüfung.

2. Schritt: Theorieprüfung

Die Theorie erlernen Sie in Theoriekursen von 2x 2 Stunden und im Selbststudium mit entsprechenden Theoriebüchern und einem Fragenkatalog. Auch können Sie die Theorie mit verschiedener Software lernen und prüfen.

Die Theorieprüfung für Motor- und Segelboote ist gleich und gilt als bestanden, wenn 56 von 60 Fragen richtig beantwortet werden.

Weitere Informationen: Theoretische Schiffsführerprüfung – Polizei- und Militärdirektion des Kantons Bern

3. Schritt: Fahrstunden

Treffpunkt Restaurant du Pont am Nidau-Bürenkanal (Biel-Nidau).

Auf einem geeigneten Fahrschulboot erlernen Sie an verschiedenen Orten am Bielersee das Ab- und Anlegen am Steg, Backbord und Steuerbord, vor- und rückwärts, Fahren auf verschiedenen Kursen, Mann über Bord, Bug- Pfahlmanöver, Bug- und Hecklandungen in Boxen, Manövrieren auf engem Raum, die wichtigsten Knoten üben und das Belegen eines Schiffes.

Zudem werden Sie in Bezug auf Seemannschaft und Schiffssicherheit geschult. Im Weiteren lernen Sie Wetterlagen, Windrichtungen und Stärken richtig einschätzen. 

Sie können sich jederzeit für eine Probefahrt anmelden, um sich ein Bild von der Ausbildung zu machen oder sich auch nur einmal als eigener Käpitän zu fühlen. Schiff Ahoy!